Fatigue-Syndrom

Was genau ist das Fatigue-Syndrom?

Diese Frage ist auch durch die moderne Medizin nicht abschließend geklärt. Es bedarf einer exakten Beschreibung der auftretenden Symptome, um ein krebsbedingtes Fatigue-Syndrom zu definieren.

Die deutsche Fatigue-Gesellschaft, wie auch die Deutsche Krebshilfe, zitieren den amerikanischen Mediziner, Dr. David Cella, der 1995:

„Die Tumorerschöpfung, auch Fatigue genannt, bedeutet eine außerordentliche Müdigkeit, mangelndeEnergiereserven oder ein massiv erhöhtes Ruhebedürfnis, das absolut unverhältnismäßig zuvorangegangenen Aktivitätsänderungen ist.”

Dasheißt, Fatigue stellt eine krankhafte Ermüdung dar, dieden Patienten extrem belastet.Die Erschöpfung lässt sich durch normale Erholungsmechanismen nicht beheben. Auch Schlaf führt nicht zur Regeneration. Fatigue lässt sich nicht auf eine Ursache reduzieren, man spricht von einem multifaktoriellen oder auch multikausalen Geschehen.

 Bitte hier  den vollständigen Text weiterlesen:  Was ist das Fatigue-Syndrom?

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>